Gefallen Dir Hoko's Webseiten ? Bitte benutze den "FEEDBACK" Button unten auf der Seite um eine Bewertung abzugeben. Auch Verbesserungsvorschläge, Kommentare oder Kritik sind willkommen. HINWEIS : Um Spam oder Werbung zu vermeiden sind Kommentare moderiert. Sie werden also erst durch den Webmaster freigegeben. Bewertungen sind anonym und nur dem Webmaster zur Verbesserung dieser Seiten zugänglich.


Barbarossahöhle

Barbarossahöhle – Rottleben /Kyffhäuser

https://www.barbarossahoehle.de/

Die Barbarossahöhle ist eine weitere Schauhöhle im Gipsgestein. Mächtige Schichten des Hauptanhydrits, als Sedimentgestein im erdgeschichtlichen Abschnitt des Zechsteins entstanden, können im Laufe von Jahrtausenden durch Wasser gelöst werden. Die Bezeichnung der Barbarossahöhle als "Gipshöhle" ist genaugenommen falsch, sie muß als Anhydrithöhle angesprochen werden. Nur in einigen Teilen der Höhle ist eine beginnende Vergipsung festzustellen, und es zeigen sich dem Besucher allerlei Formen des aufgequollenen Gipses, von Kristallen und verschiedenen geologischen Aufschlüssen.
Entdeckt hat man die Höhle bei der Suche nach Kupferschiefer 1860.Bereits am 28. April 1866 konnten die ersten Besucher die "Falkenburger Höhle", wie sie damals noch hieß, besuchen. Doch sehr schnell bürgerte sich der Name "Barbarossahöhle" ein, obwohl die Höhle mit dem historischen Kaiser Friedrich Barbarossa nichts zu tun hat. 1895 wurde das erste elektrische Licht installiert, 1898/99 hat man einen neuen Eingangsstollen angelegt. Einen 32 m langen Ausgangsstollen schuf man 1926. Als 1913 der Direktor des Frankenhäuser Heimatmuseums, Dr. A. Berg, die Höhle eingehend zu untersuchen und zu vermessen begann, entdeckte er die Fortsetzung vom "Grottensee" zum "Dom". Unter der Leitung von Dr. F. Stolberg fanden Nordhäuser Höhlenforscher am 7. April 1935 den Durchbruch zur "Karfreitagshalle“.


Die "Höhlenterrasse" in der Barbarossahöhle.

Blick zur "Neptungrotte".
[Rammelsberger Bergbaumuseum -Goslar-]
[Hermannshöhle -Rübeland-]
[Baumannshöhle -Rübeland-]
[Schaubergwerk Büchenberg -Elbingerode-]
[Drei Kronen Ehrt -Elbingerode-]
[Iberger Tropfsteinhöhle -Bad Grund-]
[Bergwerksmuseum -Clausthal-Zellerfeld-]
[Ottiliae-Schacht – Clausthal-Zellerfeld-]
[Barbarossahöhle -Rottleben/Kyffhäuser-]
[Röhrigschacht -Wettelrode-]
[BGrube Glasebach -Straßberg-]
[Rabensteiner Stollen -Netzkater/Ilfeld-]
[Heimkehle -Uftrungen-]
[Einhornhöhle -Scharzfeld-]
[Nieders. Bergwerksmuseum -Lautenthal-]
[19-Lachter-Stollen -Wildemann-]
[Samson+CatharinaNeufang-St.Andreasberg-]


In der Grottenhöhle im südlichen Teil der Barbarossahöhle gibt es drei Höhlenseen.

by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.